THE ATOPIC POST-PRIVACY TAPES

@ 2025 Hamburg 2014

Live Art Performance im JAJAJA-STUDIO in September 2014 Inspiration: Keith Hennessy/Circo Zero

 

Ein Besuch im Atelier JAJAJA…mobile Telefone werden eingesammelt vom charmanten Sohn der Familie. In der nun von existenzieller Unsicherheit geprägten Atmosphäre wird sich zeit genommen: die Einrichtung ausführlich gezeigt und eine Fabel erzählt von einem Frosch, der nicht merkt, wie er langsam gekocht wird.

VOLONTE GENERALE

@ 2025 Hamburg 2014

Dirk Meinzer, führt die JAJAJAs in einer voodoesken Zeremonie zu ihren kriegerischen Attributen. es erstehen  unter seiner mündlichen und musikalischen Anleitung drei atopische Alter-Ego-Krieger aus Elefantendung, Gips, Holz und div. persönlichen Gegenständen der JAJAJAs. Aufgezeichnet im Januar 2014 in der Galerie von 2025 als AKTION#2

T&I ROADPERFORMANCEMOVIE

@ Electrohaus Leipzig 2012

Auf dem Weg von Hamburg nach Leipzig drehen Les JAJAJA als “Tristan&Isolde”  dieses Roadmovie ..nach der Ankunft geschnitten und via Monitor am selben Tag als Grundlage der Performance gezeigt.
fahrender Kamerakünstler: Lukasz Chrobok

LOOP OR WE

@ 2025 Hamburg 2011

Videobeitrag für die Installation “Nur gute Lügen dürfen bleiben ” von Isabell Kamp @ 2025 Hamburg

 

ER und SIE oder zwei ES verschwinden in der Wand, indem sie  selber Hand anlegen und erscheinen und verschwinden und erscheinen und verschwinden und erscheinen…

PRISONERS DILEMMA

@ Thealit Bremen 2009

Mit for tat, mistrust, spite, punisher, pavlov, prober, master and servant, always defect, always cooperate, go by majority …sind häufig gebrauchte Strategien, die man für das in dt/engl. Sprache vorgestellte Spiel wählen kann.

 

Die Bezeichnungen geben eine Ahnung wie omnipräsent es auf allen zwischenmenschlichen Ebenen in sämtlichen ökonomischen und politischen Systemen bewusst und/oder unbewusst gespielt wird. Es basiert auf dem von amerikanischen Wissenschaftlern in den 50ern des 20ten Jahrhunderts entwickelten „Gefangenendilemma“,das seitdem einen zentralen Bestandteil der Spieltheorie bildet.

 

Die Abwesenheit von moralischer Bewertung und Emotionen in der Inhaltlichkeit, sowie die Form lassen Raum, sich dem Themenduo Verrat/Kooperation mit der Variable Genderfrage

LOVE IS HERE IF YOU WANT IT

@ Fleetstreet Hamburg 2007

JAJAJA in einem Short-Artmovie in ihren ersten Alter Ego-Rollen Yohn&Joko feat. Oskar*2002, (Eröffnung des Fleetstreet – Theater Hamburg 2006 ) ein poetisches  Weiterspinnen der Ideen unserer Vorbilder Was wollen Sie uns sagen?

 

 

BTV-Sei dein Fernseher

@ Kampnagel K1 2004

Eine mehrstündige Live-Art Fernseh-Show
Eine Aufforderung für die teilnehmenden Performer und das Publikum sich gegen nicht mehr nachvollziehbare Programmgestalterinnen aufzulehnen und eigenen Content zu generieren. Eine transmediale Installation aus zentraler Screen und ca. 70 mehrsitzigen alten Sofas bilden die Bühne in der JAJAJA mit einem erweiterten Team aus Schauspielerinnen, Sprecherinnen, Performern, Kameramännern und bildenden Künstlern ihr eigenes Programm mischen….hacken sich ins Abendprogramm, synchronisieren das Programm mit neuen Texten, produzieren parallele Inhalte mit Live-Kameras.mit vielen Gästen wie: Andreas Liebmann / Pavel Bogdanovic / Yuri Englert/ Philipp Mummenhoff / Charles Kissing/ Holger Steen / Rocko Schamoni u.a.