PARZELLE 55

@ Int.Sommerfestival Kampnagel Hamburg 2014

Ein DadaFiction-CinemaConcert mit der hamburger Band BAUMHAUS Uraufführung im Kanalspielhaus der Künstlergruppe BalticRaw am Int.Sommerfestival 2014 Hamburg

BAUMHAUS ARE:

Tobias Gronau / Charlie Schöppner/ Till van Daalen / Jetzmann Hochzivilisierte Ausserirdische warnen uns vor einer AllesLebenauslöschenden Katastrophe in einer Sprache, die wir leider noch nicht übersetzen können.

ATOPIA-ORTLOS ANDERS

@ Kampnagel KMH Hamburg 2013

Willkommen in ATOPIA! In dieser Zwischenwelt schweben die JAJAJAs anmutig von ihrem neuen Spiel-Kunstfilm Film “Les Autres de Atopia” auf die Bühne und zurück. Hier bilden sie mit experimentellen Methoden z. b. des Basteln und Castings und mehrdimensionalen Angeboten in kürzester Zeit neue Atopisten aus. Dieser ausgetauschten, noch ungetauften Epoche, versetzen die JAJAJAs einen Wimpernschlag gegen die Wiederkehr des immer Gleichen und verursachen nicht (ab)sehbare Lawinen.

ATOPIA (alt. griech. bedeutet »Ortlosigkeit«) etwas was sich nicht zuordnen lässt, was einen sprachlos macht (wie z.B. auch die Liebe). Das Künstlerpaar Iris Minich und Arvild J. Baud, lebt und arbeitet seit einer Dekade mit Kind in Hamburg. Mit ihrer dritten abendfüllenden Performance auf Kampnagel entwickeln sie ihre sehr eigensinnige, multimediale Erzählweise weiter, die zwischen Konzert, Happening, Kammerspiel und Performance oszilliert.

TRISTAN & ISOLDEs JUMP&RUN

@ Kampnagel 2011

Tristan, der Egomane, will immer nur mit sich selber spielen, Sachen kaputt machen und dafür vom Publikum geliebt werden. Isolde, eine alternde Mimin, versucht mit ihrem literarischen Debut das etwas anspruchsvollere Publikum zu verzaubern. Wer wird besser scheitern? Werden sie sich trotz aller widersprechenden Omen doch noch finden?Mitten im „waste land“ scheint die Möglichkeit, ihre tausendjährige Dauersoap in eine blühende Zwischenwelt der Künste zu verwandeln, fast aussichtslos.Wenn nicht ihre Alter Egos in Superheldmanier peinliche Versuche der Weltverbesserung vorschlagen, versinken die Beiden meistens in poetische Lethargie, es gibt noch kein absehbares Ende der Geschichte .

THE ATOPIC POST-PRIVACY TAPES

@ 2025 Hamburg 2014

Live Art Performance im JAJAJA-STUDIO in September 2014 Inspiration: Keith Hennessy/Circo Zero

 

Ein Besuch im Atelier JAJAJA…mobile Telefone werden eingesammelt vom charmanten Sohn der Familie. In der nun von existenzieller Unsicherheit geprägten Atmosphäre wird sich zeit genommen: die Einrichtung ausführlich gezeigt und eine Fabel erzählt von einem Frosch, der nicht merkt, wie er langsam gekocht wird.

VOLONTE GENERALE

@ 2025 Hamburg 2014

Dirk Meinzer, führt die JAJAJAs in einer voodoesken Zeremonie zu ihren kriegerischen Attributen. es erstehen  unter seiner mündlichen und musikalischen Anleitung drei atopische Alter-Ego-Krieger aus Elefantendung, Gips, Holz und div. persönlichen Gegenständen der JAJAJAs. Aufgezeichnet im Januar 2014 in der Galerie von 2025 als AKTION#2

T&I ROADPERFORMANCEMOVIE

@ Electrohaus Leipzig 2012

Auf dem Weg von Hamburg nach Leipzig drehen Les JAJAJA als “Tristan&Isolde”  dieses Roadmovie ..nach der Ankunft geschnitten und via Monitor am selben Tag als Grundlage der Performance gezeigt.
fahrender Kamerakünstler: Lukasz Chrobok

LOOP OR WE

@ 2025 Hamburg 2011

Videobeitrag für die Installation “Nur gute Lügen dürfen bleiben ” von Isabell Kamp @ 2025 Hamburg

 

ER und SIE oder zwei ES verschwinden in der Wand, indem sie  selber Hand anlegen und erscheinen und verschwinden und erscheinen und verschwinden und erscheinen…

PRISONERS DILEMMA

@ Thealit Bremen 2009

Mit for tat, mistrust, spite, punisher, pavlov, prober, master and servant, always defect, always cooperate, go by majority …sind häufig gebrauchte Strategien, die man für das in dt/engl. Sprache vorgestellte Spiel wählen kann.

 

Die Bezeichnungen geben eine Ahnung wie omnipräsent es auf allen zwischenmenschlichen Ebenen in sämtlichen ökonomischen und politischen Systemen bewusst und/oder unbewusst gespielt wird. Es basiert auf dem von amerikanischen Wissenschaftlern in den 50ern des 20ten Jahrhunderts entwickelten „Gefangenendilemma“,das seitdem einen zentralen Bestandteil der Spieltheorie bildet.

 

Die Abwesenheit von moralischer Bewertung und Emotionen in der Inhaltlichkeit, sowie die Form lassen Raum, sich dem Themenduo Verrat/Kooperation mit der Variable Genderfrage

LOVE IS HERE IF YOU WANT IT

@ Fleetstreet Hamburg 2007

JAJAJA in einem Short-Artmovie in ihren ersten Alter Ego-Rollen Yohn&Joko feat. Oskar*2002, (Eröffnung des Fleetstreet – Theater Hamburg 2006 ) ein poetisches  Weiterspinnen der Ideen unserer Vorbilder Was wollen Sie uns sagen?