Projekte

MONA&LISA

Das Adrenalin, das Cortisol, der Alkohol, die giftigen Dämpfe der Farbmischungen mit denen er tagsüber gearbeitet hat, die abgründige Welt in die er sich begibt verwirren seine Wahrnehmung beträchtlich.

Zwei Begegnungen verlieren Ihre eigenständige Zeitlichkeit . Er überläßt sich den entstehenden Übermalungen  seiner Phantasie und kreiert sich  ein Mischgesicht , das ihn anlächeln soll in Ewigkeit.

“ Dann läuft der Eine panisch durch die Nacht…. Wie bei Lynch.. denkt sich Leonardo noch, bevor er einschläft.

http://www.melikebilir.com/de/

 

DER BAUD

Die Texte unter den Videostills unterstreichen, daß es sich hierbei keineswegs um einen Menschen handelt, der eine mutmaßliche Straftat begeht, es handelt sich im Beamtendeutsch lediglich um den BAUD. „Der Baud flüchtet“ oder „der Baud wird auf den Bahnsteig verbracht“ etc.

Neutral vorgetragen werden die Texte von der Schauspielerin/ Performerin iris Minich, die 11 Seiten mit je zwei Bildern nach der Verlesung an die trennende Scheibe klebt, damit das Publikum das Originalmaterial begutachten kann. Dazu tanzt Arvild Baud Eurythmie  als Akt der Transformation der realen Vorgänge in künstlerischen Ausdruck.Und auch zur Heilung der erlittenen Verletzungen.

Die Strafanzeige wurde wegen unangemessenen angewandter Gewalt des Wachpersonals 2014 eingestellt.

http://noroomgallery.com

PROPHECIES

beginnt eine prophetische Anreihung von Zukunftsbildern zwischen Fakten, dystopischen Ängsten und Sci-fi- Nacherzählungen, entwirft JAJAJA visionäre Strategien und Tutorials sich und dem Publikum gegen jede Vernunft Lust auf das morgen zu machen.

http://www.derbürgermeister.de

PRIMULTIMA HOMINI

 

Begegnung, Traumsequenzen, die identisch auf beiden Monitoren erscheinen deuten auf gemeinsam erlebte Nähe, vermutlich in der Vergangenheit. Die Haare sind schon etwas nachgewachsen in der Präsenzrealität. Nach einer Phase von Leere, die vielleicht Jahre andauert, bestimmt als Mechanismus gegen das Irre-werden, entwickeln Sie Fähigkeiten unabhängig von Ihren Kommunikatotionshörern Signale in das Universum zu tanzen : Hoffnung auf Begegnung, die Strategie gegen die Isolation. Als endliche Gattung bezieht sich der Titel auf Nietzsches Zitat und auf die Kreisförmigkeit von sich entwickelnden Kulturen zu ihrem Niedergang und Ihrem Neuanfang auf höherem Niveau als visionäres, spirituelles Moment.

“…dieser Boden wird einst arm und zahm sein, und kein hoher Baum wird mehr aus ihm wachsen können. Wehe! Es kommt die Zeit, wo der Mensch nicht mehr den Pfeil seiner Sehnsucht über den Menschen hinauswirft, und die Sehne seines Bogens verlernt hat, zu schwirren! Ich sage euch: man muss noch Chaos in sich haben, um einen tanzenden Stern gebären zu können. .. Wehe!
Es kommt die Zeit, wo der Mensch keinen Stern mehr gebären wird.”

 

URBAN CAM_OUFLAGE_ING

 

Sie nomadieren durch die Stadt und geben Ihre gelebte Strategie an die nächste Generation ab. Fragen tauchen auf, bilden Brücken zur Außenwelt als Chance auf Kommunikation.

Wer ist die Frau mit der Brille, die die Kleider wieder aufhebt?

http://www.fleetstreet-hamburg.de/de/residenz/rueckblick/114-jajaja-allgorythm

ALLGORYTHM

 

Erfahrungen und Informationen ins Netz zu konvertieren, ist eine Frage des Überlebens geworden. Wir beweisen so, dass wir noch einen Wert haben. Der Wert besteht nicht darin, dass wir Erlebnisse haben, sondern dass wir diese in frei fließende Daten verwandeln. Dass wir uns damit auch zugleich selbst abschaffen könnten, ist eine reale Perspektive, die uns die nahe Zukunft bietet.

Im Rahmen von täglichen IDIOTENTRAININGS entwickelt JAJAJA Spiele, Rituale, Choreographien und Songs, die einen Zugang zu ganz anderem Wissen schaffen und sich mit allen Mitteln der Kunst über das horizontale bloß informiert- und vernetzt sein erheben:
DADAISMUS STATT DATAISMUS!

 

 

 

 

Idiotentraining # 12 / 20.08.2017 / Urban Camouflageing

https://youtu.be/1uBDcP6q9Ho

Idiotentraining # 11 / 19.08.2017 / WhatsApp Reading
Idiotentraining # 10 / 18.08.2017 / Fragen fragen (Frühstücksspezial)
Idiotentraining # 9 / 17.08.2017 / Hanoi Towering
Idiotentraining # 9 / 17.08.2017 / Hanoi Towering
Idiotentraining # 8 / 16.08.2017 / Big Dada Chor
Idiotentraining # 7 / 15.08.2017 / Fake Li(c)king (Real Life)
Idiotentraining # 7 / 15.08.2017 / Fake Li(c)king (Real Life)
Idiotentraining # 7 / 15.08.2017 / Fake Li(c)king (Real Life)
Idiotentraining # 6 / 14.08.2017 / Allgorythmie
Idiotentraining # 5 / 13.08.2017 / Instagramming
Idiotentraining # 4 / 12.08.2017 / Fakefacing
Idiotentraining # 4 / 12.08.2017 / Fakefacing
Idiotentraining # 4 / 12.08.2017 / Fakefacing
Idiotentraining # 4 / 12.08.2017 / Fake Facing
Idiotentraining # 3 / 11.08.2017 / Big Dada Ballade
Idiotentraining # 3 / 11.08.2017 / Big Dada Ballade
Idiotentraining # 2 / 10.08.2017 / Textiles Algorithmenlegen
Idiotentraining # 2 / 10.08.2017/ Textiles Algorithmenlegen
Idiotentraining # 1 / 09.08.2017 / 05:49 / Außenlaster “Greet the Sunmachine”

COLLECTION CHOERO et GRAPHIE

@ 2025 Hamburg 2016
Eine Kleinfamilie: Eine Suppe wird gekocht (Kind: Oskar), ein Fahrrad wird repariert/geputzt (Vater: Arvild), eine Kostümprobe findet statt (Mutter: Iris). Sie werden dabei von einer Kamera gefilmt.

http://2025ev.de/aktion_127.html

PARZELLE 55

@ Int.Sommerfestival HH 2014
Ein DadaFiction CinemaConcert mit der hamburger Band BAUMHAUS Uraufführung im Kanalspielhaus Flora der Künstlergruppe BalticRaw am Int.Sommerfestival 2014 Hamburg

http://sommerfestival2014.wordpress.com/2014/08/28/von-brett-und-balken-ein-rohes-theater/

ATOPIA-ORTLOS ANDERS

@ Kampnagel Hamburg 2013
Willkommen in ATOPIA! In dieser Zwischenwelt schweben die JAJAJAs anmutig von ihrem neuen Spiel-Kunstfilm Film “Les Autres de Atopia” auf die Bühne und zurück.Hier bilden sie mit unangepassten Methoden und mehrdimensionalen Angeboten in kürzester Zeit neue Atopisten aus, die für Ihr Engagement reich belohnt werden. Dieser ausgelauschten, noch ungetauften Epoche, versetzen die JAJAJAs einen Wimpernschlag gegen die Wiederkehr des immer Gleichen und verursachen absehbare Lawinen. ATOPIA (alt. griech. bedeutet »Ortlosigkeit«) etwas was sich nicht zuordnen lässt, was einen sprachlos macht (wie z.B. auch die Liebe).

http://www.kampnagel.de/de/programm/atopia

TRISTAN&ISOLDEs JUMP&RUN

@ Kampnagel 2011
Tristan, der Egomane, will immer nur mit sich selber spielen, Sachen kaputt machen und dafür vom Publikum geliebt werden. Isolde, eine alternde Mimin, versucht mit ihrem literarischen Debut das etwas anspruchsvollere Publikum zu verzaubern. Wer wird besser scheitern? Werden sie sich trotz aller widersprechenden Omen doch noch finden?Mitten im „waste land“ scheint die Möglichkeit, ihre tausendjährige Dauersoap in eine blühende Zwischenwelt der Künste zu verwandeln, fast aussichtslos. Aber wer, wenn nicht die JAJAJAs bringen den Optimismus und das Chaos mit, das die strahlenden Sterne gebären kann? Uraufführung 11.11.2011 Kampnagel Hamburg Kamera: Lukasz Chrobok

http://www.kampnagel.de/de/programm/archiv/?rubrik=archiv&detail=970