PFADTRETER

@GALIERIE NACHTSPEICHER HH-ST.GEORG 17.MAI 2019

Von der Langen Reihe, wo JAJAJA seit 2012 wohnen über die Danziger Straße zum Nachtspeicher in der Lindenstraße sind es 700 meter, fast eine grade Strecke, unterbrochen lediglich vom Steindamm. Ausgetretene Pfade, mit Mustern unter-schiedlicher Zeitschichten, die zum Dancefloor werden. Eine Art Broadway mit seinen eigenen sagenhaften Pfadtretern vergangener Epochen Megafonten genannt. Der Boden wird auch Berg, wenn man die Aufnahme der Schritte an die Wand hängt. Der Zauberberg, den man mühelos beschreiten kann, einzeln und/oder im Duett. Das Schuhwerk: Berg- oder Tanzschuhe? Schlittschuhe, denen man die Kufen abgeflext hat? Sie sind offensichtlich aus der Zeit gefallen, wie die ganze Gegend. Künstler/innen, die hier wohnen sind immer unterwegs. St.Georg ist langweilig geworden, seit Jahren… nein, seit Jahrzehnten schon. Manchmal wird jemand umgebracht, ein paar Quadratmeter in der Nähe vom Steindamm blitzen seltene Impulse auf, hört man manchmal ein Leuchten. Das läßt uns in Bewegung bleiben. Jetzt programmieren vier Füsse den Boden mit Beats die vom Herzen kommen.