LES DIEUS DE CARNAGE

@2025 Hamburg Mai 2018

Zwei Paare (Tintin Patrone & Tim Huys / Iris Minich & Arvild J.Baud) battlen sich über drei Stunden durch sämtliche performativen Disziplinen. Die inhaltliche Basis inspiriert durch ein Theaterstück, geschrieben von Yasmina Reza, spiegelt widerliche Abgründe unserer weißen bürgerlichen Existenzen wieder. Alle darstellenden Ausdrucksmittel sind erlaubt. Ein schonungsloses Unterfangen mit künstlerisch höchsten Ansprüchen mit freundlicher Unterstützung von Isabelle Wapnitz in der Rolle der unabhängigen Jury.

mehr

GROOVEALARM

@ 2025 Hamburg Mai 2018

Wir bauen eine analoge Brücke aus Beats auf der archaische Phantasien in der Tracht des Maibaums
tanzen, bis der Raum sich verwandelt, nutzen die alchemistischen Kräfte des Jams um anarchische Transformationen in die Realität zu bringen : WE TAKE YOU TO THE BRIDGE !! DONT STOP DANCING !!!
Am Ende der Nacht, wenn Alle Alles gegeben haben inkarniert ein neuer Scheißekrieger
Mit: JAJAJA / Hauke Heumann / Dirk Meinzer / Nova Huta / Lukasz Chrobok / Marc Wittkowski/ Gerd Finke
Till van Daalen und weiteren Groovealarm- members.

mehr

MONA&LISA

@ Galerie  Melike Bilir Hamburg Februar  2018 / Video- Gemälde 7:30 Min.

Leonardo fährt mit seinem Leihauto auf den Straßenstrich auf die Porta Rossa auf der Suche nach Inspiration und Befriedigung.
Immer in Gefahr, wie viele homosexuelle Männer zu jeder Zeit an vielen Orten auf dieser Welt.
Das Adrenalin, das Cortisol, der Alkohol, die giftigen Dämpfe der Farbmischungen mit denen er tagsüber gearbeitet hat, die abgründige Welt in die er sich begibt verwirren seine Wahrnehmung beträchtlich.

Zwei Begegnungen verlieren Ihre eigenständige Zeitlichkeit . Er überläßt sich den entstehenden Übermalungen  seiner Phantasie und kreiert sich  ein Mischgesicht , das ihn anlächeln soll in Ewigkeit.

“ Dann läuft der Eine panisch durch die Nacht.... Wie bei Lynch.. denkt sich Leonardo noch, bevor er einschläft.

mehr

DER BAUD

"DER BAUD" - eurythmisches Realityreenactment @ Noroomgallery "Kunst&Verbrechen" 21.Dez. 2017

Im Frühjahr 2014 wurde Monsieur Baud durch  strafbares Verhalten (Schwarzfahren, Flucht und Widerstand) zum Adressaten einer Strafanzeige. In der Akte "Baud"  wird ausführlich  der Tathergang durch Videobildstills sowohl von der Bahnsteigkamera , als auch der Innenkamera eines S-Bahnwagen, in dem man deutlich sehen kann, wie sechs Wachmänner den Beschuldigten behandeln, dokumentiert.

mehr

PROPHECIES

@ 24h Concert Fleetstreet Theater Hamburg / Lyric / Sound Performance / 14:15 Uhr  9.Dezember 2017

Nach einer durchwachten Nacht im Rahmen eines 24-Stundenkonzertes verschieben sich Zeitwahrnehmungen, ein idealer Moment über die Zukunft zu reden.
Nachdem ein angemessener Herzschlag künstlich erstellt wird beginnt eine prophetische Anreihung von Zukunftsbildern zwischen Fakten, dystopischen Ängsten und Sci-fi- Nacherzählungen, entwirft JAJAJA visionäre Strategien und Tutorials sich und dem Publikum gegen jede Vernunft Lust auf das morgen zu machen.

mehr

PRIMULTIMA HOMINI

@ Atonale Kunstfestival Hamburg 2017 Sci-Fi Video-Installation

Auf zwei Monitoren sieht man zeitversetzte Parallelhandlungen von einer Frau und einem Mann, wahrscheinlich Fernreisende auf einem wüstenähnlichen Planeten ohne Vegetation. Ein Loop beginnt mit : Aufwachen, dem Versuch sich körperlich den physikalischen Bedingungen anzupassen, Kommunikation aufbauen, Emotionsbewältigung etc.
Traumsequenzen, die identisch auf beiden Monitoren erscheinen deuten auf gemeinsam erlebbare Nähe, vermutlich in der Vergangenheit. Die Haare sind schon etwas nachgewachsen in der Jetztzeit. Nach einer Phase von Leere, die vielleicht Jahre andauert, entwickeln Sie Fähigkeiten unabhängig von Ihren Kommunikationshörern Signale in das Universum zu tanzen : eine Strategie gegen die Isolation. Als endliche Gattung bezieht sich der Titel  auf die Kreisförmigkeit von sich entwickelnden Kulturen zu ihrem Niedergang und Ihrem Neuanfang auf höherem Niveau als visionäres Moment.


mehr

ALLGORYTHM

@ Internationales Sommerfestival Kampnagel  2017 / Fleetstreet Theater

ANLEITUNG ONE: Wir müssen uns den Algorithmen...anpassen. Ihnen ausweichen. Ihnen zuvorkommen. Ihnen begegnen. Uns anpassen und nicht anpassen. Uns durch Nichtanpasser anpassen...Angreifend ausweichen. Ausweichend angreifen. Dem ersten Algorithmus...zuvorkommen und dem zweiten ausweichen. Umgekehrt. Die Reihenfolge ändern und nicht ändern. Dem Angriff begegnen mit gleicher und (oder) anderer Bewegung......

(frei nach Heiner Müller Herakles2 oder die Hydra)

mehr

WITT vs. DRAGHI REENACTMENT

@ EZB Laboratoire Avantgarden Int. Summerfestival Kampnagel Hamburg 2015

Im April 2014 springt die junge Aktivistin Josephine Witt während einer Pressekonferenz in der EZB Frankfurt mit einem Satz auf den Tisch vom redenden Mario Draghi. Er fürchtet seinem Gesichtsausdruck zu urteilen sein letztes Stündchen. Sie bewirft ihn mit Konfetti und ruft immer wieder : STOP THE ECB DICTATORSHIP! dieser Text ist auch auf ihrem schwarzen T-Shirt zu lesen, während sie nach einigen Sekunden vom Wachpersonal festgehalten und rausgetragen wird mit einem strahlendes Lachen.

JAJAJA  versuchen mit Hilfe von Josephine Witt in die Materie des Aktivismus mit der Technik des Reenactment einzudringen. Wie entsteht die Idee, wie  macht  man das T-Shirt? wie übertölpelt man den Sicherheitsdienst? Was passiert in dem Moment kurz vor der Aktion? Was direkt danach? Was für Folgen sind zu tragen etc. und entwickeln gemeinsam mit Sympathisanten den „Moneydance“.

Es entsteht ein Tutorial für widerstandsfähige Menschen.

mehr

ATOPIA-ORTLOS ANDERS

@ Kampnagel KMH Hamburg 2013

Willkommen in ATOPIA! In dieser Zwischenwelt schweben die JAJAJAs anmutig von ihrem neuen Spiel-Kunstfilm Film "Les Autres de Atopia" auf die Bühne und zurück. Hier bilden sie mit unangepassten Methoden und mehrdimensionalen Angeboten in kürzester Zeit neue Atopisten aus, die für Ihr Engagement reich belohnt werden. Dieser ausgelauschten, noch ungetauften Epoche, versetzen die JAJAJAs einen Wimpernschlag gegen die Wiederkehr des immer Gleichen und verursachen absehbare Lawinen. ATOPIA (alt. griech. bedeutet »Ortlosigkeit«) etwas was sich nicht zuordnen lässt, was einen sprachlos macht (wie z.B. auch die Liebe). Das Künstlerpaar Iris Minich und Arvild J. Baud, lebt und arbeitet seit einer Dekade mit Kind in Hamburg. Mit ihrer dritten abendfüllenden Performance auf Kampnagel entwickeln sie ihre sehr eigensinnige, multimediale Erzählweise weiter, die zwischen Konzert, Happening, Kammerspiel und Performance oszilliert.
http://www.kampnagel.de/de/programm/atopia

mehr